1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

Halteverbotsschilder Wohnmobil

Dieses Thema im Forum 'Wohnmobil & Camping' wurde von Nobbi gestartet, 23 Dezember 2016.

  1. marai

    marai Sehr aktives Mitglied

    Daß ihr euch alle ordentlich verhaltet, glaube ich euch gerne.

    Nur leider gibt es da auch Andere. sogar aus meinem Bekanntenkreis.

    Kenne viele Camper und auch Mobilisten.
    2 Bekannte ist es auf Sardinien nicht so gut ergangen, gerade diese , die sich vorher immer gebrüstet haben, nie auf einen Campingplatz zu fahren, immer schön wild.
    Der eine hat sich über eine längere Zeit neben einem Campingplatz gestellt, immer schön die Annehmlichkeiten eines solchen ausgenützt.
    Eines nachts wurde ihm dann das Oberlicht mit Steinen eingeworfen, da half auch nicht daß er sich ja immer gleich in Fahrrichtung hinstellt und auch eine Eisenstange für "Notfälle" neben der Eingangstür platziert hat.

    Den anderen Bekannten ist es noch schlimmer ergangen, auch überzeugte "Freisteher". Die hatten sich auf einem Fest total daneben benommen,
    Die Qittung bekamen sie dann auch in der Nacht. Wurde Fenster eingeworfen, die Kamera mit denen sie als Beweismittel fotografiert hatten entrissen und alle recht vermöbelt worden. Im alten Forum wurde darüber berichtet.

    Alle fahren jetzt nicht mehr nach Sardinien," Wildcamper unfreundlich". Lieber wieder nach Frankreich, da ist es aber leider auch nicht mehr ganz so wie früher.


    Darum finde ich es nicht so schön, daß man hier das Wildcampen so verherrlicht und problemlos schildert. Aber das zieht doch genau das falsche Klientel an. Freut euch doch im Stillen, daß es bei euch immer gut gegangen ist, dann braucht ihr euch da nächste Mal auch nicht ärgern, wenn ihr auf solche trefft, die sich nicht so korrekt verhalten, wie ihr das tut.
     
    Zuletzt geändert: 9 Januar 2017
  2. Kerli

    Kerli Aktives Mitglied




    Moin Moin,

    1. Ja, unsere allererste Nacht auf Sardinien im Okt. 2012 war recht teuer. Wir hatten uns ein schönes einsames Stellplätzchen
    an der Cala Moresca östlich von Golfo Aranci gesucht. Leider war es ein Privatgelände........und unsere Geldbörse gleich
    um 80 Euro "leichter".

    2. Nein, wir waren dann nicht nur noch auf dem Palauer CP Acapulco, da mußt du dich verlesen haben........

    3. Ich schreibe immer "objektiv", sorry, evtl. kennst du meine Sardinien-Reiseberichte nicht wirklich !

    4. Ja, den damaligen ausführlichen Reisebericht gibt es hier nicht mehr.

    Falls von Interesse, hier kann man(n) unsere(n) Sardinien-Reisebericht(e) jederzeit nachlesen

    Sardinien 2012:
    http://www.mobile-freiheit.net/_forum/viewtopic.php?f=374&t=15880

    Sardinien 2016:
    http://www.mobile-freiheit.net/_forum/viewtopic.php?f=374&t=22651

    Mit dem Gast-Zugang muss man leider jedes Foto erst anklicken,
    als registrierter User nicht.

    Friesische Küstengrüße

    Kerli und Lia
    :)
     
  3. Nobbi

    Nobbi Aktives Mitglied

    Marai" Diebische Freude kommt aus deiner Feder,.Gibts ja auch andere wie Du ,Ich weiß ja nicht welche Form du nutzt oder sonstwas ? Will Ich auch garnicht wissen da du ja meinst das die Sonne auf Sardinien nur für Dich aufgeht. Jeder wählt seine Form des Reisens, keiner steht wem im Wege,auch Dir nicht." Leben und Leben lassen" Aber dazu sind einige nicht bereit.
     
  4. peko

    peko Sehr aktives Mitglied

    Seltsam.
    Die unbedeutende Nebensächlichkeit, dass das italienische Gesetz generell und in ganz Italien und das ganze Jahr über das Wildcampieren verbietet, scheint von manchen "Freiheitsliebenden" nicht wahrgenommen zu werden ...
     
    CiaoCiaoSardegna, Su Corvu und udo gefällt dies.
  5. Sardinienhansi

    Sardinienhansi Aktives Mitglied

    Wenn die autonome Region Sardinien und deren Komunen das Gesetz eben anderst handhaben wird es wohl einen Grund geben.

    Aber dieses Gesetz ist nicht das einzige welches auf der Insel anderst gehandabt wird und es ist gut so

    Viele Mohnmobil Reisende bevorzugen eben auch die Nebensaison Anfang April und Mitte Ende Oktober und das sind fast alle Campingplätze geschlossen
     
    Su Corvu gefällt dies.
  6. marai

    marai Sehr aktives Mitglied

    Ach, Nobbi,

    möchte mich jetzt nicht mehr groß dazu äußern, aber nur soviel, ich bin bestimmt schon länger Camper als du.
     
  7. Nobbi

    Nobbi Aktives Mitglied

    ab 1960.Zelte ,DJH, 1erster Bulli,dann verstehe Ich nicht dein "Hass" gegenüber den WoMo. Im übrigen ist wie Sardinienhasel schon schrieb, fast CP.geschlossen .Dein Avantar schein von Bosa zu sein,dann werde Ich mich da ganz stille verhalten,und einschließen ,oder zur Marina fahren. :p}:-):)
     
  8. Su Corvu

    Su Corvu Sehr aktives Mitglied

    Ich verstehe ganz einfach nicht, warum einige denken, im "Ausland" können sie sich benehmen wie sie wollen, sozusagen im "rechtsfreien" Raum. Und das dann auch noch auf unserer Insel, mit gefährdeter Umwelt. Und Haßtiraden schreibt hier niemand.
     
    udo, luna sarda, marai und einer weiteren Person gefällt dies.
  9. wavemaster

    wavemaster Mitglied

    Moin,
    der Kerli hat sich doch gar nicht beklagt. Ist einfach nur dumm gelaufen.
    Gruß
    Rolf
     
  10. Nobbi

    Nobbi Aktives Mitglied

    Ich benehme mich schon richtig,nur mir wird das Wort im Munde herum gedreht. Ich stehe auch nicht auf Private Plätze oder in deinen Vorgarten,"Seht mein Haus Mein Boot,meine Insel. Su Corvu "}:-)Ist mir auch zu dumm mich mit Vermietern ,Hausbesitzern ,unsw zu streiten. Und trotz alledem werde Ich es genießen,mit dem WoMo auf Sardinien zu sein. Und wenn Ich von Bosa nach Alghero fahre werde Ich wieder an einer großen Betonwand lesen " Sardinien ist nicht Italia.":eek:Und an die vielen Einschusslöcher ,werde Ich mich auch erinnern,Ich nehme keinen was weg,sondern nehme aber sehr viel trotz solcher User was mit ,was das Geschwätz von Großgrund-Besitzen. Ich muss mal bei einigen die E Mail benutzen damit Ich mich mal richtig ......kann Nachtrag: Für mich ist das Thema beended. Hochmut kommt vor dem Fall.
     
  11. Kerli

    Kerli Aktives Mitglied



    Sorry, aber ich habe mich über diese "Strafe" doch überhaupt nicht beklagt.
    Wir waren dort mit unseren damaligen Womo-Freunden hingefahren, die hatten
    diesen Platz vorgeschlagen und wir waren denen sozusagen "blind" gefolgt ohne
    nun besonders auf irgendwelche ( Verbots-) Schilder zu achten.

    Wir kamen damals früh morgens von der Fähre, hatten auf der nächtlichen Überfahrt kaum geschlafen
    und die lange Anreise steckte uns auch noch in den "Knochen"........da waren wir Sardinien-Newbies halt
    nur froh, recht schnell einen netten "Stellplatz" gefunden zu haben.......

    Fakt ist: Wir hatten leider einen Fehler gemacht, wurden dafür zurecht bestraft, Strafe wurde später
    in Deutschland überwiesen.......so what ?

    Vielleicht solltest du meinen Sardinien-Reisebericht von 2012 einmal etwas genauer lesen,
    den passenden Link dorthin habe ich hier ja eingestellt.
     
    peko und Sardinista gefällt dies.
  12. Sardinista

    Sardinista Moderator


    diese ganze Diskussion erübrigt sich doch mit diesem Hinweis - oder?

    Wir diskutieren doch auch nicht, ob es o.k. ist bei ROT über die Ampel zu fahren oder nicht. Es gibt grundsätzliche Regeln und jeder muß für sich selbst entscheiden, ob sie akzeptiert bzw. bei nicht Beachtung ggfs. negative Konsequenzen in Kauf genommen werden
     
  13. Nobbi

    Nobbi Aktives Mitglied

    Um das für einige zum "abschluss zu bringen,werden ja seid 2014 im Herbst die Verbotsschilder abmontiert. Mal genau lesen was so geschrieben wird.Und somit bin Ich kein Freistehender dem Gesetze nicht ergebener Camper. Und wir haben wenns auch einige wenige nicht war haben wollen immer von einer Vor,und Nachsaison gesprochen.Und selbst meine Hinterlassenschaften betr. WC werden in Natur Bio Dünger zersetzt,(Ammorvit) und düngen die ausgedörrte Erde.
     

    Anhänge:

    Zuletzt geändert: 13 Januar 2017
  14. peko

    peko Sehr aktives Mitglied

    Das heisst also, dass du (um Sardinistas Beispiel weiterzuführen) bei jeder roten Ampel, wo keine Extra-Tafel "Hier darfst du bei Rot nicht drüberfahren!" montiert ist, einfach den Querverkehr abschiesst ...
     
  15. wHans

    wHans Mitglied

    Rechts vor links gilt für ihn auch nicht. Ich glaube, die Diskussion hat keinen Sinn, er kapierts einfach nicht.

    Nobbi, freistehen ohne Erlaubnis des Grundstückseigentümer ist verboten, ob Vor-, Nach- oder Hauptsaison.

    Grüße

    Hans
     
  16. Nobbi

    Nobbi Aktives Mitglied

    Also Hans ! Ich stehe immer auf Komunalen Parkplätzen,schon garnicht auf Privaten Grundstücken,und um es nochmals für einige auf die Spitze zu treiben ,das diese Form "Wohlwollend gesehn wird"(Policia ob Comunal oder Stradale,oder auch Carabinj.)Immer ein freundliches Nicken und Grüßen. Man muss es kapieren wollen ,und dazu sind einige nicht bereit. Schon garnicht von einen Mobilisten. Die bringen ja keine Kohle in gewissen Kassen.
     
  17. Sardinienhansi

    Sardinienhansi Aktives Mitglied

    Hier wird einiges durcheinender gebracht

    Das Thema heißt Halteverbotsschilder Wohnmobile

    Wenn die Komunen in der Nebensaison die Schilder abmontieren, abdecken oder sogar die Gültigkeit darauf steht braucht es die Diskussion über Missachtung von Gesetzen überhaupt nicht.
    Auch Höhenbegrenzungen werden an manchen Stellen abgebaut um den Wohnmobilen Zugang zum Meer zu ermöglichen.
    Zu uns waren die Ordnungshüter auf der ganzen Insel immer sehr freundlich wenn wir mal irgendwo außer der Saison frei gestanden sind
    Ich vermute dass Sardinien uns Mohnmobilisten gerne als Gäste hat weil wir doch einiges an Geld auf die Insel bringen.
    Auf Privatgrund sich hinzustellen ist eine ganz andere Sache denn dort ist sicher kein Halteverbotsschild gestanden sondern vermutlich ein Schild "Privat"
    Wildcampieren ist für mich wenn man sich für längere Zeit eine große Infrastruktur mit Wäscheleine usw. aufbaut aber das machen die allerwenigsten Wohnmobilisten.
     
    Nobbi gefällt dies.
  18. Georgie

    Georgie Sehr aktives Mitglied

    Für den Wanderer, den Strandbesucher, der sich eine unberührte Natur an dieser Stelle erhoffen darf, ist es doch im Endeffekt gleich, ob Wohnmobilisten sich eine große Infrastruktur aufgebaut haben und lange Zeit dort stehen oder ob ständig wechselnde Wohnmobile ohne Wäscheleine die Landschaft verschandeln. Diese Erklärung kann ich nicht nachvollziehen, klingt nach Entschuldigung für Wildcampen, ist ja nur für kurze Zeit.
     
    luna sarda gefällt dies.
  19. Maren

    Maren Sehr aktives Mitglied

    Georgie, stimmt schon.

    Doch stehen die meisten Camper nicht in "unberührter Natur". Sie stehen vielmehr (abgesehen von überschaubaren Ausnahmen) da, wo auch Strandbesucher mit dem Auto hinfahren. Das ist an sich die gleich Verschandelung der Landschaft - mit dem einzigen Unterschied, dass die mit dem PW an den Strand kommenden Leute üblicherweise schneller wieder wegfahren als die Camper.

    Da machen die einen Landschafts-Verschandler den anderen Vorwürfe...

    Und an und für sich müsst man sich ja über die Laissez-faire-Mentalität der Sarden ärgern, da hat das alles doch seinen Ausgangspunkt.
     
    Nobbi und luna sarda gefällt dies.
  20. luna sarda

    luna sarda Sehr aktives Mitglied

    Ist das Thema eigentlich nicht langsam durch??
     
    Su Corvu gefällt dies.
  21. Georgie

    Georgie Sehr aktives Mitglied

    Hast du ein anderes in dieser Sauregurkenzeit :p:D
     
  22. luna sarda

    luna sarda Sehr aktives Mitglied

    Welche Richtung hättest Du denn gern - vielleicht kann ich ja dienen!
     
  23. Su Corvu

    Su Corvu Sehr aktives Mitglied

    Das Wetter! (unter "Allgemeines")
    Ich schreibe dazu nach Sperrung :) ja schon wieder, aber so richtig interessiert das außerhalb der Touri-Saison wohl kaum jemanden.
    Obwohl das Wetter genau meinen Erwartungen entspricht:
    Seit Tagen Regen, nicht zu heftig, nicht zu sanft! Einfach gut für die Natur, Mensch und Tier inbegriffen.
     
    luna sarda gefällt dies.
  24. Sardinienhansi

    Sardinienhansi Aktives Mitglied

    Wir sollten das Thema wirklich beenden denn es hat den Anschein, dass einige evtl. auch aus Neid die Wohnmobilisten nicht mögen
    Wenn es um Verschandelung der Naur ginge würden die Komunen viel stärker durchgreifen denn sie hätten ja das Gesetz als Mittel zum Zweck
    Auch die mit dem PKW kommen am nächsten Tag wieder --> oder nicht ?
    @Georgie
    Ich kann mich nicht erinnern, dass an Stellen wo wir 1-2Tage frei gestanden haben (April Mai Okt Nov) wir Strandbesucher oder sogar Wandererer getroffen haben

    Ende Schluß
     
  25. Nobbi

    Nobbi Aktives Mitglied

    Erstmal draufschlagen,und dann Fragen "ist was"?}:-) Es ist aber auch Gut denen zu wiedersprechen ,das Ihre Art auf der Insel zu sein die richtige sei. Dabei sitzen fast Alle im verschneiten Deutschland und warten auf ein Zeichen des aufbruchs nach Sardinien." ÄÄÄ BÄÄÄtsch " Ich bin aber vor Euch da. Schaut Euch mein "geiles" Avantar an, Frühjahr 2014 Ostküste.:cool:Oder soll Ich den Comunalen Parkplatz nennen. Das Ich dord nicht immer so alleine stehe? Amen. Ende Schluss aus.
     
  26. leerotor

    leerotor Aktives Mitglied

    Hallo peko
    das ital gesetz unterscheidet zwischen parcheggio und campeggio. Die lokalen ital womofahrer kennen diesen Unterschied ganz genau und übernachten seelenruhig auch neben dem grössten campingverbotsschild und regelmässig vorbeischauende Polizeistreifen kennen die Spielregeln. im Extremfall in z.b.südtirol ist eine ausgefahrene trittstufe bzw unterlegkeil schon ein campeggio.
    es gibt immer mehr kommunen die illegalerweise versuchen die verboteritis auszuweiten. Als deutscher Prinzipienreiter könnte jetzt jemand auf die Idee kommen das ganze wasserdicht durch alle istanzen durchzufechten........Halt stopp!!!!
    1; Wir sind hier Gast in einem durchweg sehr gastfreundlichem land.
    2; Ein womo ist kein wostabil also im zweifellsfalle nicht auf iregendwelche Positionen versteifen sondern Zündschlüssel umdrehen und in spätestens 15 km findet sich was anderes.
    3; mein eindruck: den eingeborenen sind womos egal bis scheissegal nur wenn es zuviel werden und ganze strandzugänge, zufahrten etc blockiert werden, der müll in der Landschaft verteilt wird, braune haufen mit weisem papier verziert werden, dann reicht es halt schon mal auch dem aller tolerantestem.
    4; es gibt keine Verordnung oder einen Gesetzestext noch irgendein papier oder eine nachprüfbare Anweisung für folgende Regel: Ab mitte September bis ca ende mai/ anfang Juni sind alle Verbotstafeln entweder abgebaut oder inaktiv. das gilt auch für das womo unfreundlich verschrieene st teresa. d.h Im genannten zeitrahmen ist die zufahrt zum capo testa möglich und ich habe da wunderbar geschlafen
    5; Diese wunderschöne Insel hat nicht nur unzählige strände sondern auch traumhafte landschaften im inneren da gibt es dann leider auch keine cps sondern man ist gezwungen die routen genau um die wenigen entsorgungsstationen herum zu planen.
    PS das schwerste Reisegepäck ist man immer selbst incl der eigenen vorstellungen, gewohnheiten und Anschauungen
    gruss felix
     
  27. peko

    peko Sehr aktives Mitglied

    Gelesen.
     
  28. Nobbi

    Nobbi Aktives Mitglied

    Hallo Felix. Das war mal ein gelungener Beitrag zu den Halteverbotsschildern ,in gewissen Regionen. Da wird auch ein gewisser Rigel vorgeschoben ,bei den einfallen der Römer und Neapolitanern. Ja so Ende Mai kommen die und es gibt da kein Halten. Bange machen gilt bei mir nicht.:)
     
Die Seite wird geladen...

Die Seite empfehlen