1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

Fazit und Resümee,Das erste mal in Sardinien

Dieses Thema im Forum 'Reiseberichte' wurde von sean gestartet, 14 September 2015.

  1. NorbertCarls

    NorbertCarls Aktives Mitglied

    So ist es. Ich selbst habe gar nichts gegen die Schweiz. Was ich vermitteln wollte: wenn man aus der Provinz Oristano da oben ankommt, dann wirkt das irgendwie immer so ernüchternd, das ist es. Aber wat soll's - letztlich muss sich da jeder selbst sein Bild machen.
     
  2. sardegnaorange

    sardegnaorange Sehr aktives Mitglied

    @LA -Lorenz und auch Norbert: dito. ist halt nur die frage, wo und in welchem forum zu welchem thema und in welchem zusammenhang man seine subjektiven eindrücke beschreibt bzw. so "reinklatscht" whistling

    lg anke, die (wenn wir schonmal dabei sind) die gegend um oristano subjektiv nicht so toll findet - was aber nicht weiter schlimm ist.
     
  3. NorbertCarls

    NorbertCarls Aktives Mitglied

    Hallo Anke, passt doch hier, das Thema handelt doch von subjektiven Eindrücken. Da ich gerade von Bosa sprach, hier ein paar Eindrücke: Sardinien 2013 4-885.jpg Sardinien 2013 4-887.jpg Sardinien 2013 4-888.jpg
     
    sardegnaorange gefällt dies.
  4. LA -Lorenz

    LA -Lorenz Sehr aktives Mitglied

    Machen wir ein neues Thema auf " die schönsten Städte Sardiniens", was meinst was dann los ist hier.;).
    Lg
    Lorenz
     
    sardegnaorange gefällt dies.
  5. sardegnaorange

    sardegnaorange Sehr aktives Mitglied

    naja, das will ich mir lieber nicht vorstellen. ich trinke mal lieber ein ichnusa vor der nacht und denke an ganz viele für mich schöne orte. bosa gehört definitiv dazu, neben alghero, orosei, fonni, gavoi, oliena, orgosolo, orune, lula, santa teresa, pula, smn, baunei, dorgali...... (sitz ich in einer stunde noch dran....) in diesem sinne: zum wohl.
     
    NorbertCarls und LA -Lorenz gefällt dies.
  6. NorbertCarls

    NorbertCarls Aktives Mitglied

    Sardinien Alghero 27 8 2012-85.jpg Ein paar Eindrücke aus Alghero.

    Alghero war seinerzeit (1987) der erste Ort, den ich an der Westküste kennenlernte. Wir kamen von Porto Torres, per Anhalter, waren zuvor in Sassari, und wenn ich mich recht erinnere, nahmen wir dann einen Bus nach Alghero. Ende Juli war das und sehr heiß. Wir begannen zu streiten, weil uns langweilig war, Alghero war komplett tote Hose, Mittagszeit, alles zu. Wir machten uns auf zur Ausfallstraße nach Bosa und fanden jemanden, der uns bis nach Cuglieri mitnahm. Dort blieben wir ein paar Tage im Albergo/Ristorante "Desogos". Als wir die Inhaberin fragten, wo wir eine schöne Küste zum Baden fänden, erwiderte sie: "Geht bloß nicht nach IsArenas, ihr werdet sterben". Das klang gut, fanden wir, und zogen genau dorthin. Ich nenne IsArenas heute gerne auch den "Ort, an dem alles begann".

    Sardinien Alghero 27 8 2012-80.jpg Den Anhang 19412 ansehen Sardinien Alghero 27 8 2012-86.jpg Sardinien Alghero 27 8 2012-84.jpg
     
  7. Mamma mia, Leute, da war ja ganz schön was los hier gestern Abend/Nacht und ich war nicht da ...

    Ich werde dann jetzt hier auch mal noch meinen total subjektiven Senf dazugeben:

    Wieso sollte man hier nicht sagen dürfen, dass man eine sardische Stadt irgendwie gar nicht mag und dafür andere Orte umso mehr? Ich finde, das ist sehr wohl ein Thema für dieses Forum. Falls solche Äußerungen nicht gern gesehen werden, braucht ihr keine Angst zu haben, die Moderatoren arbeiten hier sehr effektiv und sind mit der Löschfunktion bestens vertraut ...

    Meine erste Sardinienreise überhaupt führte mich 1990 - also vor genau 25 Jahren - nach ... 3 Mal dürft ihr raten ... : ALGHERO ! Und wir alle fanden es damals einfach wunderbar, viiiiel schöner als die mittlere Adriaküste, die wir in unserer Kindheit mit unserem Vater jährlich besuchten. Im Vergleich zur Adria war Sardinien für uns damals das Paradies. Die -zig folgenden Sardinienaufenthalte führten mich in alle sardischen HImmelsrichtungen, aber komischerweise nicht mehr nach ALGHERO und irgendwie hab' ich Angst davor, dieser Stadt nach so langer Zeit noch mal einen Besuch abzustatten, weil mir auch die ganze Entwicklung mit den Billigfliegern und dem damit einhergehenden Touristenstrom nicht gefällt ... Sie steht aber jetzt doch auf meiner To-Do-Liste für Sardinien 2016 und ich bin gespannt, ob ich dann von Alghero immer noch begeistert oder eher enttäuscht sein werde.

    Sardinien ist so groß und vielfältig, dass jeder SEINE persönliche Lieblingsecke finden kann. Wäre doch nicht auszudenken, wenn plötzlich alle Touris nur noch z. B. nach Bosa wollten, oder?

    LG - Barbara
     
    canadou, birog und Konstantin 1979 gefällt dies.
  8. canadou

    canadou Sehr aktives Mitglied

    Ich persönlich war noch nicht im "schwizerisch anmutenden Alghero" und durch die ganz viel anderen subjektiven Eindrücke und auch handfesten Fotos lass ich mir das net nehmen ;) Schatzi plant für September 2016 ALLEINE wieder *froi* vorher Pfingsten ganze Familie in den Süden... *froifroifroi* :)

    Muss sich halt jeder selber ein Bild machen. Wer jetzt natürlich diverse subjektive Eindrücke negativ wertet und dies in seine Reiseplanung einbaut ist selber Schuld! ;) Findseelig muss deswegen niemand werden!

    gruss
    markus
     
    NorbertCarls gefällt dies.
  9. Bianca

    Bianca Aktives Mitglied

    Ich habe selber gesehen ..wenn die Cagliaritaner Sonntags-nachmittags vom Meer nach Hause fahren schmeißen die Ihren Müll sogar vom Fenster aus dem Wagen..so auch jetzt..es sind zur Zeit keine Touristen hier-die Ureinwohner beschmutzen Ihr eigenes Nest,rufe jedesmal in der Comune an und Frage warum Sie den Müll nicht abholen...ein Windstoß und....
     
Die Seite wird geladen...

Die Seite empfehlen