1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

Inselweit Erfahrungsbericht Camping Sos Flores, Capo Ferrato, Le Dune, Tiliguerta, Is Arutas

Dieses Thema im Forum 'Wohnmobil & Camping' wurde von zaunAIR gestartet, 13 September 2016.

  1. zaunAIR

    zaunAIR Neues Mitglied

    Hallo,
    nachdem ich die ersten 2 Septemberwochen 2016 mit dem Wohnmobil in Sardinien verbrachte, berichte ich hier über meine Erfahrungen mit den besuchten Campingplätzen. Möchte noch vorausschicken, dass ich schon öfters auf Campingplätzen in Griechenland war und von Toilettenanlagen nicht verwöhnt bin.

    Camping Sos Flores (Arbatax/Tortoli):
    Nachdem wir in Arbatax eine Bootstour machen wollten, habe ich einen Campingplatz in der Nähe des Hafens gesucht. Nachdem Camping Telis nur kleine Stellplätze speziell für Womos hat, nahmen wir trotz schlechter Kritiken im Internet den Sos Flores. Ist ein einfacher schon in die Jahr gekommener Campingplatz, hat jedoch unsere Erwartungen erfüllt. Toilettenanlagen sind ebenfalls schon eher alt, wurden aber immer gereinigt. Pizzeria war super und günstig. Haben hier die besten Pizzen von Sardinien gegessen. Gestört hat uns in den letzten Augusttagen nur die laute Musik der Animation an der Strandbar. Diese war am ganzen Campingplatz sehr laut zu hören. Sowohl am Vormittag, Nachmittag nach der Mittagspause und am Abend zw. 21:30 und 00:00 Uhr. An der Strandbar hatten wir nur einmal etwas konsumiert, da man sich hier nicht unterhalten konnte. Ab 1.9. gab es keine Animation mehr.

    Tiliguerta, Capo Ferrato, Le Dune (Costa Rei):
    An der Costa Rei hätten wir geplant, den Camping Capo Ferrato anzusteuern, dieser war jedoch Anfang September noch komplett voll. Habe mir diesen später mit dem Fahrrad angesehen und war eigentlich froh, dass wir dort keinen Platz bekommen haben, da dieser relativ kleine Stellplätze hat (auch jene mit Meerblick waren nicht viel größer). Bei ausgefahrener Markise steht man schon am nächsten WoMo. Auch der zu Fuß erreichbare Ort Monte Nai, hat mich nicht überzeugt. Nur ein kurzer Straßenabschnitt mit ein paar Restaurants und einem größeren Market. Der Rest sind alles nur Ferienwohnungen.

    Auf Empfehlung waren wir dann am Tiliguerta, der uns sehr gut gefallen hat. Nur zu 1/3 belegt, erhielten sogar einen Platz in der ersten Reihe, großzügige Stellplätze. Eine Toilettenanlage wurde erst vor kurzem neu errichtet und war sehr modern ausgestattet. Die 2. Toilettenanlage war schon älter, aber beide immer sauber. Restaurant hat etwas höheres Niveau (auch die Preise) und man sollte einen Tisch reservieren, sonst wird man blöd angeredet (haben wir dadurch nur einmal besucht). Von anderen Campern haben wir erfahren, dass der Tiliguerta nun bis Ende Oktober offen haben soll und dadurch auch die einzelnen Saisonabschnitte verlängert hat (somit zahlt man hier im September noch mehr als bei anderen Campingplätze).

    Der Le Dune war zwar auch eine Alternative für uns, jedoch haben wir hier öfters eher negative Meldungen erhalten bzw. gelesen. Ein Camper hat sich diesen angeschaut und ist dann zum Tiliguerta gefahren, da es dort ziemlich "gestunken" hat (vermutlich durch die angrenzende Lagune) und der Teil mit den WoMos noch ziemlich voll war.

    Camping Is Arutas beim Reiskornstrand (Oristano):
    Dieser Campingplatz macht schon einen sehr desolaten Eindruck. Hier wurde schon lange nichts mehr investiert, sowohl beim Restaurant, Bar, Market als auch bei den Toilettenanlagen (diese waren auch nicht immer sauber). Soviel ich mitbekommen haben, wird der Campingplatz von einer Familie betrieben, die jedoch sehr freundlich war. Auch die Bedienung im Restaurant war sehr zuvorkommend und das Essen war sehr gut.

    Der Campingplatz ist schon ziemlich von Bäumen zugewachsen, sodass man mit dem WoMo Probleme hatte, einen geeigneten Platz zu finden. Ein Großteil der Stellplätze ist nur mit einem Zelt beziehbar. Für WoMos viel zu niedrig. Nachdem im September fast gar nichts los war, hatten wir jedoch kein Problem einen geeigneten Platz zu finden.

    Aufgrund des Gesamteindruckes des Campingplatzes, habe ich die Preise sowohl für die Übernachtung als auch im Restaurant als etwas überhöht befunden.

    Das war mein Campingplatzbericht über unseren ersten Sardinienurlaub. Beim nächsten Sardinienaufenthalt werden wir vermutlich den Norden und Westen bereisen und hoffe, auch dann ein paar Infos über Campingplätze hier im Forum zu finden.

    ;) Andreas ;)
     
    Zoggy, udo, HansP1 und 2 anderen gefällt dies.
  2. Konstantin 1979

    Konstantin 1979 Aktives Mitglied

    Danke für deinen Erfahrungsbericht! Aus Besuchen in 2013/2014 sowie 2015 ist mir Gestank auf dem Camping Le Dune ein Fremdwort; der Stagno war aber zu unserer Reisezeit ab Ende August grob immer ausgetrocknet!

    Evtl auch Geruch vom CamperStop?

    VG
    Konstantin
     
  3. robbie-tobbie

    robbie-tobbie Aktives Mitglied

    Danke für Deinen Bericht! Kann Deine Erfahrungen nur bestätigen was Capo Ferrato, Tiliguerta und Is Arutas angeht. Der von vielen so hochgelobte Capo Ferrato ist mir einfach auch viel zu voll und zu eng. Aber wer´s mag...

    Den Sos Flores hatten wir damals nicht angefahren (wussten gar nicht dass es ihn gibt) und sind deswegen auf dem Telis gelandet - und mussten uns mit unserem damals noch sehr kleinen WoMo (5,65m) in eine mini-Parzelle quetschen :confused: sind dann auch nach einer Nacht weiter gezogen.

    Viele Grüße, Robert
     
  4. HansP1

    HansP1 Sehr aktives Mitglied

    Grüßt euch, gerade wollte ich die Frage stellen "wer kennt den Tiliguerta" und da wird Dein Bericht lieber Andreas angezeigt. Bei unserer Rundreis 2015, natürlich war der Capo Ferrato auch noch im Oktober voll, ist mir der Tiliguerta ins Auge gefallen. Von Vilasimius aus, haben wir eine schöne Tour gen Norden gemacht, nur mit Zugwagen um dann am nächsten Tag mit dem Wohnwagen zum Cigno Bianco zu fahren und am 20.10. als letzter vom Platz zu ziehen. Ich hatte nicht den Eindruck der Tiliguerta wäre noch offen gewesen, sonst hätte ich ihn selbst in Augenschein genommen, aber nach der Info fasse ich das mal für September 2017 ins Auge.
    Ja der Robert hat das im KorsikaForum schon mitbekommen, ich fahre 2017 wieder nach Sardinien und so werde ich ab jetzt wieder unter euch weilen.

    Grüße Hans
     
  5. robbie-tobbie

    robbie-tobbie Aktives Mitglied

    Finde die Stelle leider nicht mehr, aber irgendwo hat hier jemand mal geschrieben (glaube, das war marai), dass der Tiliguerta ACSI nicht mehr akzeptiert. Weiß ja nicht, ob das für Dich von Interesse ist, wollte es nur mal anmerken. Auch sollen die Preise wohl angezogen haben. Leider finde ich auf der offiziellen Homepage des Tiliguerta nirgendwo Preisangaben :confused:
     
  6. l200auto

    l200auto Mitglied

    Danke Namensvetter und Danke für die Infos an die anderen.
    Da wir auch mit Caravan und Freunden die Tour nach sardinien machen, sind Tipps uns Hinweise zu guten CP wichtig für uns wir haben 3 Wochen und davon etwas mehr als zwei auf Sardinien. Wollen Im Norden, Süden und entweder Mitte Ost oder west je 1 CP anfahren und da dann etwa 5 tage bleiben um die Gegend zu sehen.
    Ich glaube schon geschrieben zu haben das wir gern die CC ACSI und Campcard nutzen wollen. Und da wir 2 gespanne sind sollte der Stellplatz schon groß sein.
    Hoffe noch weitere Infos zu CP zu bekommen.

    LG andreas
     
  7. tobi01

    tobi01 Aktives Mitglied

    zum Is Arutas

    gibt es eine Alternative. Die ist allerdings nicht jedermanns Sache. (mal sehen ob ich es aus dem Kopf noch zusammen bekomme. Das ist schon ein paar Jahre her).
    Der Is Arutas ist links von der Strasse und dem Parkplatz auf dem Weg zum Strand. Vor dem Strand gehen im Abstand von 100m rechts zwei Staubpisten ab. An der ersten steht ein Stein auf dem Camping gemalt ist. Ansonsten nix. Fährt man dort über einen kleinen Hügel nis ans Ende des Weges erreicht man auf der linkes Seite 1 oder zwei CPs. Traumhaft, wunderschön und direkt am Strand. Allerdings man muss Selbstversorger sein. Ausser Toiletten und improvisierten Duschen gibt es dort nur Sonnenuntergänge! ;)
     
    l200auto gefällt dies.
  8. HansP1

    HansP1 Sehr aktives Mitglied

    Ja gut Leute, wenn der Tiliguerta hochpreisig und gleichzeitig nicht viel besser ist, dann bleiben wir halt nicht lange, dann nehmen wir den Cigno Bianco in Tortoli etwas länger, oder danach den Sa Prama, da sind wir schmerzbefreit. Auf jeden Fall werden wir auf dem Camping Village is Arenas im Westen anfangen und dann schaun mer mal.

    Hans
     
    Zuletzt geändert: 27 März 2017
  9. robbie-tobbie

    robbie-tobbie Aktives Mitglied

    Waren im Mai für 2 Übernachtungen auf dem Tiliguerta. Leider wurde fast die Hälfte der Plätze direkt am Strand (vom Eingang Richtung Meer blickend auf der rechten Seite) mit Mobilheimen zugestellt. Ach ja, und seit diesem Jahr kosten die Parzellen in erster Reihe am Strand im Mai (!) bereits 40€ - die Plätze direkt dahinter, also zweite Reihe und weiter dagegen 26,50€. Preis gilt für WoMo mit 2 Erwachsenen. Was mir gar nicht gefallen hat: man bekommt jetzt auch so Plastikbändchen um das Handgelenk getackert. Wir werden da wohl nicht mehr hinfahren, stehen eh nicht so auf diese "Villagio-Campings". Das Sanitärgebäude ist zwar recht neu, bei den Duschen kann man aber kaum die Temperatur regeln. Während meine Frau kalt duschen musste, habe ich mich fast verbrüht.
    War übrigens der einzige CP, auf dem wir in diesem Urlaub gestanden haben. Sonst nur offizielle WoMo-Stellplätze.
     
  10. fabiana

    fabiana Mitglied

    Hallo, auch hier wieder ein passender thread, toll. wir wollten dieses Jahr Anfang September zum CP capo Ferrato und hatten die Hoffnung, dass man spontan noch einen stellplatz bekommen könnte ( anscheinend sollen ja nur 40% Aller Plätze vorgebucht sein?!). Deinem Beitrag zufolge wird das aber dann eher schwierig. Sind die Strände von tiliguerta, la Dune und Capo Ferrato vergleichbar oder gibts einen der hervorzuheben wäre (bezüglich turkisener Farbe, feinem Sand Und kindertauglichkeit)? Danke und LG
    Fabiana
     
  11. flens

    flens Mitglied

    Hallo Fabiana, wir waren schon ein paar Mal auf Capo Ferrato und sind jedes Mal wieder begeistert. Der Platz wird heiß geliebt oder wegen seiner Enge komplett abgelehnt. Jeder wie er mag ...
    Aber zum Strand dürfte es eigentlich keine zwei Meinungen geben: der vor Capo Ferrato ist traumhaft und wir haben ihn noch nie verschmutzt gesehen. Ich fahre aber jedes Mal mit meinem Motorroller rum und schaue dann auch jedes Mal bei Tiliquerta vorbei. Dort sammelt sich aufgrund seiner Lage immer sehr viel Seegras, das den Zugang ins Meer wenig attraktiv macht. Ich habe es dort immer in unterschiedlichem Ausmaß angetroffen, aber nicht ein einziges Mal ohne Seegras. Mich stört das, aber auch da gibt es sicher unterschiedliche Meinungen. Ich empfehle Dir, Versuch es auf Capo Ferrato und wenn Du dort nichts bekommst, bleibt immer noch die Möglichkeit nach Tiliquerta auszuweichen.
    Ich selbst habe übrigens für Anfang September auf Capo Ferrato in der ersten Reihe reserviert und freue mich schon riesig!
    Gruss,
    flens
     
Die Seite wird geladen...

Die Seite empfehlen