1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen
  2. Rosa Cerrato: Der Fluch vom Valle della Luna. Bei AMAZON    Bruno Morchio: Der Tod verhandelt nicht. Bei AMAZON    Flavio Soriga: Der schwarze Regen. Bei AMAZON    Michael Dibdin: Vendetta. Bei AMAZON    Marcello Fois: Tausend Schritte. Bei AMAZON    Giorgio Todde: Die toten Fischer von Cagliari. Bei AMAZON   
    Information ausblenden

Buchvorstellungen

Dieses Thema im Forum 'Kultur' wurde von stammi bene gestartet, 18 Januar 2012.

Tags:
  1. dhleu

    dhleu Aktives Mitglied

    WIr waren am 10.09 den verregneten Sonntag in Siligio auf den Spuren von Gavino Ledda. Er hat ja unter anderen das Buch Padre Padrone geschrieben, In einer Bar haben wir nach Ihnen gefragt und ein Sarde der deutsch gesprochen hat, hat uns zu Ihm gebracht, er wollte in einer anderen Bar Karten spielen und hat sich die Zeit genommen, sich mit uns zu unterhalten. Wir waren bei Ihm zu Hause und haben 30 min etwa über die Sprache
    so wir Gavino sie sich vorstellt unterhält. Er ist gerade dabei EInstein zu verstehen und möchte die Sprache quasi auch in Formeln fassen und verstehen was die Wörter für eine ursächliche Bedeutung haben.. Also was zum Bsp. bei Liebe ;) für biochemische Reaktionen ablaufen... Sehr spannend zu hören. Es war jedenfalls ein toller Nachmittag und ein schönes Erlebnis das Dörfchen Siligio zu besuchen.
     

    Anhänge:

    nonna gefällt dies.
  2. bo-ju

    bo-ju Sehr aktives Mitglied

    ICHNUSA

    von Emilio Rigatti
    Guarire di Sardegna nell`isola di pietra

    Ein vom familiären Unglück und Krankheit verfolgter Sportler versucht, mit dem Fahrrad durch Sardinien strampelnd seine Sorgen zu vergessen. Was ihm auch weitgehend gelingt. Die Strassen, Dörfer und Monumente haben wir alle,die wir schon oft dort waren, auch gesehen. Erinnerung pur. Und seine Sicht auf die Insel gefällt mir gut. Wäre schön, wenn es jemand auf deutsch übersetzen würde.
     
  3. I Shardana

    I Shardana Aktives Mitglied

    Eine weitere Buchempfehlung:

    Felix Karlinger, Sa Mùsica Sarda 1955 - Die sardische Musik - La musica sarda

    [​IMG]

    Der erste Teil des vorliegenden Bandes enthält in einer zweisprachigen Ausgabe die Studien Karlingers zur Volksmusik Sardiniens, die in einer Zeitspanne zwischen 1958 und 1982 veröffentlicht wurden. Es folgen die Texte der in der CD enthaltenen 64 Lieder. Diese, sowie weitere Instrumentalstücke wurden von ihm 1955 in einigen sardischen Dörfern, vor allem in Austis, Orgosolo, Mamoiada, Bessude, Tempio, Desulo und Sanluri aufgenommen. Fotos aus seinen häufigen Aufenthalten in Austis während der Fünfzigerjahre, musikalische Notierungen und weitere ergänzende Materialien beschließen die Arbeit eines großen Meisters der Feldforschung des 20. Jahrhunderts.

    https://sardinnia.de/die-bucher/band-11-felix-karlinger-sa-musica-sarda-1955/
     
  4. pcu

    pcu Mitglied

    Ich suche ein Buch über die sardische banditen/ mafia.

    Kennt jemand einer
     
  5. Su Corvu

    Su Corvu Sehr aktives Mitglied

    Cagnetta, Franco:
    Die Banditen von Orgosolo

    Econ-Verlag, 1964 (dt. Ausgabe)

    Das Buch von Franco Cagnetta ist antiquarisch noch erhältlich. Es ist der Versuch einer soziografischen Studie zum Phänomen des seinerzeitigen sard. Banditentums der 50er-Jahre und zugleich ein facettenreiches Porträt des Dorfes Orgosolo in der Barbagia. Die heutige Lebensrealität der Menschen in Orgosolo hat mit den damaligen Verkältnissen nichts mehr gemein. "Die sardischen Banditen" in dieser Form sind Historie.


    pcu,
    wie kommst Du eigentlich dazu, "sardische Banditen" mit der Mafia gleichzusetzen? Beides hat miteinander nichts zu tun.
     
    luna sarda gefällt dies.
  6. Georgie

    Georgie Sehr aktives Mitglied

Die Seite empfehlen